Willkommen bei munichniteskate.de!

Als irgendwann in den 1940er-Jahren eine leider nicht bekannte Person ihrer Schwester die Rollschuhe klaute, um die Räder samt Achsen unter ein windschiefes Brett zu schrauben, konnte noch niemand ahnen, was in den folgenden Jahrzehnten daraufhin passieren würde. Von einem Trendsport zwanzig Jahre später entwickelte sich das Skateboarden – oder Asphaltsurfen, wie es früher genannt wurde – zu einer weltweit verbreiteten Sportart, wie sie mit keiner anderen zu vergleichen ist. Skaten ist bei Weitem nicht so vom Wettbewerb geprägt wie andere Sportarten und wird oft als Ausdrucksform bzw. eine Art von sportlicher Kunst angesehen. So gibt es eine sehr enge subkulturelle Verbindung zu Mode oder Kunst, wie Graffiti und Fotografie. Auch die Musikszene ist eng mit dem Skaten verwurzelt, und vor allen Dingen Punk und Hardcore spielen hier eine große Rolle. Im Gegensatz zu der Wahrnehmung vieler Menschen, ist Skateboarden ein komplexer Sport, der hohe Anforderungen an den Ausübenden stellt und von Durchhaltevermögen und Lernbereitschaft geprägt ist. Während Skateboarding früher von Männern dominiert wurde, finden auch immer mehr Frauen Gefallen daran.

Inzwischen ist Skateboarden auf den verschiedensten Bühnen unserer Gesellschaft verwurzelt. Ob in der Musik, beim Film, in der Werbung oder bei Videospielen – Skateboards haben es sprichwörtlich von der Straße bis ganz nach oben geschafft. Aus der Gesellschaft sind die rollenden Bretter kaum mehr wegzudenken, und für viele Jugendliche sind sie zur Kultur geworden. Diese Seite hat sich zum Ziel gesetzt, neben den verschiedenen Disziplinen und der Technik auch noch andere Bereiche wie Geschichte, Film, Jargon und Videospiele abzudecken.

Zunächst bieten wir einen kleinen geschichtlichen Überblick darüber, wie in den 40er-Jahren alles begann, wie es in den 60er-Jahren weiterging und wie Skaten schließlich zu dem wurde, was es heute ist. Wir möchten einige international populäre Skater wie Tony Hawk und Rodney Mullen vorstellen, außerdem einige der immer realistischer werdenden Videospiele wie die nach Tony Hawk benannte Reihe. Auch wird auf dieser Webseite der charakteristische Aufbau eines Skateboards erläutert und damit die einzelnen Bauteile näher gebracht. Ein kurzer Überblick der berühmtesten Standard-Tricks darf natürlich auch nicht fehlen, ebensowenig wie ein kleines Online-Wörterbuch mit Skate-Slang. Darüber hinaus möchten wir bekannte und gute Skate-Filme näher bringen, unter anderem Klassiker wie Dogtown and Z-Boys. Ein kurzer Einblick in die Disziplinen Freestyle, Street und Halfpipe sollen Anfängern den Einstieg erleichtern. Die relativ neuen Snakeboards werden wir auch noch kurz erläutern, ebenso wie die obligatorische Schutzausrüstung. Zu guter Letzt möchten wir Skate-Fans mit aktuellen News auf dem Laufenden halten. Allumfassend kann man ein derart breit gefächertes Thema natürlich schwerlich abdecken, wir hoffen allerdings, einen informativen Überblick zu schaffen und dem einen oder anderen den Spaß am Skaten näher bringen zu können.